Ist die Riester-Rente heute noch sinnvoll?

Bild: iStock

Bei der Riester Rente handelt es sich um eine privat finanzierte Altersvorsorge. Sie lockt auch heute noch mit satten Prämien und staatlichen Zuschüssen. Doch ist eine Riester Rente auch wirklich sinnvoll und lohnt sich ein Abschluss eines Vertrags tatsächlich? Die Kritik an dieser privaten Altersvorsorge spaltet die Meinung vieler. Sinnvoll ist der Abschluss einer staatlichen privaten Altersvorsorge dann, wenn die gesetzlich vorgeschriebene Rente im Alter nicht ausreichend ist. Der Staat fördert das Sparbemühen der Deutschen bei der Riester Rente mit lukrativen Steuervorteilen und Zulagen.

Die Riester Rente im kurzen Überblick

  • staatliche Zulagen und Prämien
  • Steuern werden erst in der Auszahlungsphase bezahlt
  • sehr hohe jährliche Grundzulage

Nachteile der Riester Rente

Einige Produkte sind einfach überteuert und unrentabel. Bei dieser Rentenversicherung kann zudem auch nicht von einem Allheilmittel gesprochen werden. Wer auch im hohen Alter sich etwas leisten möchte, der muss seinen Riester Vertrag auf die persönliche Lebenssituation anpassen und zuschneiden lassen. Wer auf eigene Faust versucht ein passendes Produkt zu finden, wird rasch die Hoffnung aufgeben. Eine Beratung durch eine Vorsorgeexperten ist auf alle Fälle anzuraten. Leider ist auch immer wieder zu lesen, dass es in einigen Fällen Probleme bei der staatlichen Förderung gibt. Diese Unstimmigkeiten konnten bis dato jedoch noch nicht belegt werden. Wie in so vielen anderen Bereichen auch, versuchen leider immer wieder Personen gewisse Produkte (ohne handfesten Beweis) schlecht zu machen.

Die Förderung vom Staat macht die Riester Rente sehr interessant

Selbst die lautesten Kritiker müssen immer wieder zugeben, dass die staatliche Förderung bei dieser Altersvorsorge einfach unschlagbar ist. Besitzer einer zertifizierten Riester-Rente, erhalten einen Altersvorsorgezuschlag von € 154,00. Vertragsinhaber mit Kindern erhalten sogar jährlich € 185,00. Handelt es sich um Kinder die ab dem Jahr 2008 geboren sind, wird ein Betrag von € 300,00 dem Konto gutgebucht. Welches Produkt nun tatsächlich zum persönlichen Vorsorgebedarf passt, sollte bei einem Beratungsgespräch mit einem Experten herausgefunden werden.